Rock & Pop / Sonstiges

Der Watzmann ruft!

Das Original

am 28.07.2016 um 20:00 Uhr
Schloss Eyrichshof in Ebern-Eyrichshof

Der Berg ruft noch immer und genauso unerbittlich das Publikum. Das hatte sich keiner der Autoren und Darsteller 1972 träumen lassen, als sie aus einer Schnapsidee heraus ein Rustikal über den Kampf zwischen dem Berg und dem Menschen entwickelten, das über Nacht zum Kultstück wurde und es bis heute geblieben ist. DER WATZMANN zieht sich wie ein roter Faden durch die Karriere von Wolfgang Ambros: „Aufi oder nit aufi“ - das ist die Frage. Und zwar schon seit 1972, als die Idee zum Alpenmusical DER WATZMANN entstand und seine Premiere als gelesene Mitternachtseinlage bei der Live-Veranstaltung Arena 72 erlebte. Zwei Monate später wurde das Rustikal in 8 Hörbildern im ORF vor Radiopublikum vorgetragen. 1974 erschien dann die legendäre Hörspielplatte, die mittlerweile über 250.000-mal über den Ladentisch ging. 1982 brachte man die Story vom Schicksalsberg schließlich auf die Bühne und landete einen sensationellen Erfolg.

zum Event

Rock & Pop / Sonstiges

NIEDECKENS BAP

Jubiläumstournee 1976-2016

am 29.07.2016 um 20:00 Uhr
Schloss Eyrichshof in Ebern-Eyrichshof

Im Juni 2016 jährt es sich zum 40. Mal, dass sich ein paar Jungs aus der Kölner Südstadt zum Jammen verabredeten. Zunächst wurden nur Stones, Kinks und Dylan-Songs gecovert, was sich aber peu à peu änderte, nachdem der Sänger der damals noch namenlosen Band mit selbstgetexteten kölschen Liedern auftauchte. Der erste davon hieß: „Helfe, kann dir keiner“. „Anna“ und „Jraaduss“ ließen nicht lange auf sich warten und schließlich überredete jemand die Band zum ersten Auftritt. Und zwar auf einer Protestveranstaltung gegen den Bau der geplanten Stadtautobahn im Köln-Nippeser Mariensaal. Vorher musste allerdings noch ein Bandname her. Da Wolfgang Niedecken auch auf seinen Spitznamen „Bapp“ hörte, war dieser schnell gefunden. Man musste nur das zweite „P“ weglassen und BAP in Großbuchstaben schreiben, fertig war ein Markenzeichen, das längst nicht mehr aus der deutschen Rock-Landschaft wegzudenken ist.

zum Event

Rock & Pop / Sonstiges

Martina Schwarzmann

Gscheid gfreid

am 30.07.2016 um 20:00 Uhr
Schloss Eyrichshof in Ebern-Eyrichshof

Schon verrückt, was einem so alles einfällt, wenn man ein Salzkorn dabei beobachtet, wie es im Sonnenuntergang einen immer länger werdenden Schatten wirft. Auch mit Gscheid gfreid , ihrem mittlerweile fünften Programm, verlässt Martina Schwarzmann die ausgetrampelten Pfade des Humors und geht sicheren Schrittes querfeldein. Die mit zahlreichen Kabarettpreisen ausgezeichnete Oberbayerin nimmt einen mit an Orte, an denen die Gedanken noch nie vorher gewesen sind, und wenn einem doch etwas bekannt vorkommt, kann es gut sein, dass man vielleicht gerade in sich geht und sich selbst wiedererkennt. Ein Abend voller kluger Gedanken, schräger Geschichten und bisher ungesungener Lieder erwartet die Besucher und beim Heimgehen wird man sagen: Heid hama uns gscheid gfreid!

zum Event

Rock & Pop / Sonstiges

Mark Forster

Open Air 2016

am 31.07.2016 um 20:00 Uhr
Schloss Eyrichshof in Ebern-Eyrichshof

„Es gibt nichts, was uns hält, wir holen den Pokal“ sang er vor zwei Jahren in der WM-Version seines Überraschungshits „Au Revoir“. Nun ist der bekennende Fan von Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern auch zur EM wieder optimistisch gestimmt und will „aufbrechen“, „die Leinen los lassen“, „das Buch selber schreiben“ und „alles gewinnen“. Mark Forsters neues Lied „Wir sind groß“ beschwört die Glücksmomente – auch eines EM-Abends im Zweiten. „Mich fasziniert am Fußball das Gleiche wie an der Musik: die Emotionen, die freigesetzt werden“, sagt Mark Forster. Als ZDF-EM-Song rundet seine aufmunternde Musik die Übertragungen im Zweiten ab und lässt nach langen Sendetagen die Erkenntnis anklingen: „Für immer bunteste Zeiten“. Wie man eine positive Grundstimmung in Musik umsetzt, hat der deutsche Sänger und Songwriter mit polnischen Wurzeln in seinen Songs „Au Revoir“ oder „Bauch und Kopf“ bewiesen – mit letzterem wurde er im vergangenen Jahr für Rheinland-Pfalz Sieger im Bundesvision-Song-Contest. Der 32-jährige blickt mit Spannung auf das EM-Vorrundenspiel Deutschland – Polen am 16. Juni live im ZDF: „Polen ist in der Gruppe wahrscheinlich der schwerste Gegner und durch meine polnische Mama schlagen zwei Herzen in meiner Brust. Ich hoffe auf ein tolles Spiel mit knappem Sieg für Deutschland: 2:1.“ Und Mark Forster ergänzt: „Ich wünsche mir, dass unsere Jungs mit meiner Musik im Ohr ein Riesenturnier spielen und am Ende Europameister werden!“

zum Event

Klassik / Oper

AIDA

Venezia Festival Opera

am 01.08.2016 um 20:00 Uhr
Schloss Eyrichshof in Ebern-Eyrichshof

Das Meisterwerk, das seit seiner Uraufführung in Kairo zu einem der berühmtesten seines Genres zählt, entführt das Publikum mit einer tragischen Liebesgeschichte um die Sklavin Aida in die schillernde Zeit der Pharaonen nach Ägypten. Pyramiden und Sphinxen, grüne Nillandschaft und historische Roben verbinden sich mit bombastischen, orientalisch-angehauchten Klängen zu einem mitreißenden Gesamtkunstwerk. Mit Fanfaren, Pauken, Trompeten und gewaltigen Chören einerseits und emotionalen Romanzen andererseits stürzt die Oper den Zuhörer in ein Wechselbad der Gefühle!

zum Event

Rock & Pop / Sonstiges

Sarah Connor

Muttersprache - Live 2016

am 12.08.2016 um 20:00 Uhr
Schloßplatz in Coburg

Über 100.000 verkaufte Tickets für ihre LIVE Termine. Fast wöchentlich jagt eine Erfolgsmeldung die nächste. Aufgrund der hohen Nachfrage setzt Sarah Connor ihre Muttersprache-Tournee mit weiteren Terminen im Frühjahr 2017 fort. Obwohl Sarah Connor seit beinahe 15 Jahren Platten veröffentlicht, lernte man sie 2015 noch einmal von einer ganz neuen Seite kennen. Mit ihrem inzwischen mit Dreifach-Platin ausgezeichneten Erfolgsalbum MUTTERSPRACHE überraschte und begeisterte sie alte und neue Fans und landete mit ihrer Single „Wie schön du bist“ wochenlang in den Top 10 der deutschen Charts. Nach fünf Jahren intensiver persönlicher Arbeit fand sie mit Peter Plate, Ulf Sommer und Daniel Faust – ehemals Rosenstolz – die richtigen Partner, die sie behutsam dazu ermutigten, ihre eigene Art zu finden, sich musikalisch auszudrücken. Entstanden ist ein außergewöhnliches, persönliches Album voller Songs, die überraschen und berühren. Ihre Fans, aber auch das deutschsprachige Publikum, zollen ihrem Mut Tribut, was die Einstiegsplatzierungen ihres Albums MUTTERSPRACHE deutlich erkennen lässt: Deutschland Platz 1, Schweiz Platz 1 und Österreich von 0 auf 3. Damit reiht sich der am 22. Mai 2015 erschienene Longplayer in die zahlreichen Erfolge (u.a. fünf 1-Single-Hits, 14 Top Ten-Hits und neun Top Ten-Alben) der Pop- und Soul-Sängerin ein, die in ihrer Karriere international weit über 7 Millionen Tonträger verkauft hat. MUTTERSPRACHE wird schnell mit Gold und Platin ausgezeichnet und hält sich seit der Veröffentlichung, um genauer zu sein seit 53 Wochen, in den offiziellen deutschen Album-Charts. Zeitgleich zu ihrem LIVE Auftritt mit Brit-Pop Wunder James Bay beim Echo 2016 erreichte sie einen weiteren Meilenstein in ihrer Musikkarriere: MUTTERSPRACHE erhielt Dreifach-Platin und wurde zum erfolgreichsten SARAH CONNOR-Album aller Zeiten. Auch LIVE ist sie ein Allround-Talent, was sie immer wieder – Abend für Abend – unter Beweis stellt. Connor überzeugt mit ihrer einzigartigen Stimme und erobert ihr Publikum im Sturm: mal laut, mal leise, leidenschaftlich, aber auch nachdenklich. Mit ihrer ehrlichen und natürlichen Art verleiht Sarah Connor ihrer Musik die Glaubwürdigkeit, für die ihre Fans sie so lieben und wofür sie die Künstlerin mit Textsicherheit und vielen emotionalen Momenten belohnen.

zum Event

Rock & Pop / Sonstiges

Unheilig

Ein letztes Mal - Die Open Air Konzerte 2016

am 13.08.2016 um 19:00 Uhr
Schloßplatz in Coburg

„Ein letztes Mal – Die Open Air Konzerte 2016“ heißt die endgültig letzte Tournee von UNHEILIG, bevor der unheilige Vorhang fällt. Auf einer ausgedehnten Konzertreihe können sich der Ausnahmekünstler und Fans gebührend voneinander verabschieden, dabei unterstütz wird er von Schandmaul, STAUBKIND und Be One! Ein letztes Mal darf in jeder Stadt nochmals ausgelassen gefeiert werden. Ein letztes Mal wird Der Graf mit seiner markanten Stimme eine energiegeladene Show präsentieren. Ein letztes Mal wird Der Graf sagen: Dankeschön! Das war UNHEILIG. Aber wie verabschiedet sich Der Graf? Unheilig besteht seit über 16 Jahren und hat neun Studioalben veröffentlicht. Von tiefgreifenden Balladen bis hin zu gitarrenlastigen Rocknummern ist alles dabei – und so möchte UNHEILIG auch in Erinnerung behalten werden. Alle Fans können sich über eine abwechslungsreiche Songauswahl freuen, die die gesamte UNHEILIG Ära über all die Jahre widerspiegelt. Darüber hinaus hat Der Graf zum Abschied ein besonderes musikalisches Bonbon im Gepäck. Die Setlist auf der „Ein letztes Mal – Die Open Air Konzerte 2016“ wird mit einigen unplugged Tracks aus dem ganz aktuellen Longplayer des MTV unplugged Albums gespickt sein: Ein musikalischer Hörgenuss zum Ende der Unheilig Discographie. Die UNHEILIG Familie lädt alle Fans zu den Open Air Konzerten 2016 herzlich ein. Wir wollen ein letztes Mal mit Euch gemeinsam eine unvergessliche Zeit verbringen und gemeinsam auf eine unheilige musikalische Reise gehen. Für alle -Unheilig Familie und Fans- wird es große emotionale Momente auf jedem einzelnen Open Air geben, denn mit jedem Tag rückt das Abschiedskonzert und der letzte öffentliche Auftritt des Grafen am 10.09.2016 näher. Tränen der Freude und des Abschieds werden nah beieinander liegen und schöne Erinnerungen werden bleiben. Seid also dabei und feiert ein letztes Mal mit UNHEILIG und erlebt die musikalisch-emotionale Achterbahnfahrt eines Unheilig Konzerts, wie man es nie wieder miterleben kann.

zum Event

Rock & Pop / Sonstiges

CRO

MTV UNPLUGGED OPEN AIR TOUR 2016

am 14.08.2016 um 19:30 Uhr
Schloßplatz in Coburg

Nach der sehr erfolgreichen Mello Tour mit über 200.000 Besuchern und zahlreichen Festivals geht CRO 2016 mit seiner MTV Unplugged Platte und 20 Mann und Frau starkem Orchester einmalig auf große Open Air Tour. Mit dem gesamten Orchester besuchen wir dabei 17 ganz besondere Locations. Unter Anderem spielen wir in Stuttgart auf dem Schlossplatz bei den JazzOpen. Cro Unplugged meets Jazz meets New Yorker Jazz Musiker! Auf der Freilichtbühne Loreley, wohl eine der schönsten Open Air Locations Deutschlands oder auch – für Cro zum ersten mal – in der Berliner Wuhlheide. Natürlich werden dabei immer wieder auch die Gäste des MTV Unplugged bei verschiedenen Shows als Überraschungsgäste vorbei schauen. Cro sagt dazu: Ich freu mich mega auf die Tour. Wir spielen lauter verrückte und schöne Locations wo wir vorher noch nie gespielt haben. Meistens direkt am Wasser, wenn’s zu heiß wird, kann man direkt in See springen! Sommer, Wasser, Open Air, genau mein Ding. Die ganze Tour wird’s nur ein einziges mal geben und dazu ist das ganze Orchester mit am Start. Besser geht’s nicht!“

zum Event

Comedy / Sonstiges

Luke Mockridge

I`m lucky, I`m Luke

am 05.10.2016 um 20:00 Uhr
BROSE ARENA in Bamberg

Luke Mockridge moderiert seit September 2013 das Comedy-Kult-Format NightWash und gewann im gleichen Jahr den Comedypreis als „Bester Newcomer“. Im Oktober 2014 moderierte er die „1LIVE Köln Comedy Nacht XXL“ vor 11.000 Gästen in der ausverkauften Kölner Lanxess Arena. Auf dem YouTube-Channel „Snoozzze“ veröffentlicht der Entertainer mit Joyce Ilg und Julian Weißbach seit 2014 regelmäßig witzige Clips. Aktuell ist er mit seinem Solo-Programm „I’m lucky, I’m Luke!“ auf ausverkaufter Deutschlandtour und bringt tausende begeisterte Zuschauer zum Lachen.

zum Event

Comedy / Comedy

Michael Mittermeier

WILD

am 21.10.2016 um 20:00 Uhr
BROSE ARENA in Bamberg

Das neue Programm - WILD

zum Event

Comedy / Sonstiges

Otto

Holdrio Again - LIVE

am 02.11.2016 um 20:07 Uhr
BROSE ARENA in Bamberg

Holdrio Again Live 2016 Ein Jahr lang hat Otto Waalkes mehr oder weniger hinter den Kulissen gewirkt: er hat synchronisiert, produziert, geschauspielert, viel gemalt und ausgestellt – die Ausstellung seiner Werke ist inzwischen abgebaut, die Filme sind gelaufen, die Fernsehshow läuft Mitte November im ZDF. Jetzt geht Otto endlich dahin zurück, wo er hingehört und hergekommen ist: auf die Bühne. Und das inzwischen schon im 101. Jahr!

zum Event

Rock & Pop / Sonstiges

Seiler und Speer

Tour 2016

am 05.11.2016 um 20:00 Uhr
Stadthalle in Lichtenfels

Mit ihrem Debütalbum „ham kummst“ und der dazugehörigen Tournee legten SEILER UND SPEER einen unglaublichen Start hin. Das mittlerweile mit „Doppel-Platin“ ausgezeichnete Werk belegt in den offiziellen österreichischen Jahrescharts 2015 den vierten Platz, der gleichnamige Kult-Titelsong gar den dritten. Und der dazugehörige Videoclip wurde bis Anfang 2016 über 10 Millionen mal alleine auf Youtube geklickt…

zum Event

Rock & Pop / Sonstiges

The Gospel People

am 04.01.2017 um 20:00 Uhr
Kulturboden Hallstadt in Hallstadt

zum Event

Klassik / Konzert

NABUCCO - Oper von Giuseppe Verdi

Stagione D Opera Italiana

am 07.01.2017 um 20:00 Uhr
Konzerthalle in Bamberg

175 Jahre „Nabucco“: Verdis beeindruckendes Meisterwerk auf großer Jubiläumstournee Am 9. März 1842 wurde Giuseppe Verdis „Nabucco“ in der Scala Milano uraufgeführt. Ein Meilenstein in der Musikgeschichte! 175 Jahre danach bringt nun die renommierte „Stagione D’Opera Italiana“ die Inszenierung der Meisteroper als Gastspiel auf Jubiläumstournee. Der Freiheits-Chor „Va pensiero…“ ist zur inoffiziellen Hymne Italiens geworden und bewegt die Menschen wie eh und je. Neben diesem musikalischen Höhepunkt enthält „Nabucco“ eine Fülle mitreißender Arien, Duette und Ensembles und eine packende Handlung. Dargeboten in hervorragender Besetzung mit internationalen Solisten, Chor und Orchester. Über 100 Mitwirkende lassen das alte Babylon wieder auferstehen. Der Zuschauer fühlt sich ins Land der zwei Ströme zwischen Euphrat und Tigris versetzt und erlebt den dramatischen Freiheitskampf der Israeliten. Die „Stagione D’ Opera Italiana“ wurde durch Aufführungen in der ganzen Welt bekannt. Sie wurde im Jahre 1945 von Impresario Fabio Ronchi gegründet und hat ihre Aufführungen in Paris, London, Kairo, Rio de Janeiro und vielen weiteren Städten präsentiert. Mesopotamien im sechsten Jahrhundert vor Christus: König Nebukadnezar II. von Babylon führt sein Reich zu neuem Ruhm. Während seiner Feldzüge wird auch das Volk Israel unterworfen. Es entwickeln sich verhängnisvolle Beziehungen zwischen der jüngeren Prinzessin Fenena und ihrem jüdischen Geliebten Ismael, aber auch mit der angeblichen Schwester Abigaille und dem Kämpfer Zacharias. Eine hochdramatische Spielhandlung um Verfall und Zerstörung, Macht und Intrigen und um Liebe und Freiheit. Im Mittelpunkt steht die unbändige Sehnsucht aller Menschen nach Freiheit. Vom italienischen Volk des 19. Jahrhunderts zur Hymne des Freiheitskampfes gekürt, hat sie auch im 21. Jahrhundert immer noch Bestand und nichts von ihrer Aktualität verloren. Verdis Musik akzentuiert in genialer Weise diese Handlung und übersetzt die emotionalen Höhen und Tiefen in unvergleichliche Klangmalereien. Leitmotivisch zieht sich das „Lied der Freiheit“ des Gefangenchors durch die Aufführung. „Zieht Gedanken, auf goldenen Flügeln, zieht Gedanken, ihr dürft nicht verweilen! Lasst euch nieder auf sonnigen Hügeln, dort, wo Zions Türme blicken ins Tal …“. Der musikalischen Leitung ist es meisterlich gelungen, die unerhört farbige Vielfalt dieser Musik mit Flöten und Geigen, Trompeten und Posaunen, Pauken und Blechbläsern in ihrer Sentimentalität, aber auch Brutalität beeindruckend darzustellen. Imposante Bühnenbilder, prachtvolle historische Kostüme und die fast magisch wirkenden beleuchteten Kulissen geben der Aufführung einen weiteren eindrucksvollen Charakter, der die Monumentalität dieser Oper nur noch unterstreicht. Eine Oper auf Tournee zu bringen stellt auch eine besondere künstlerische Herausforderung dar: Sänger und Orchester, Regie und Technik müssen sich bei jeder Spielstätte neu auf die atmosphärischen und akustischen Gegebenheiten einstellen. Nur so können die mitreißenden Arien, Duette und Ensembles dem Publikum einen stimmungsvollen Abend bei unvergleichlicher Musik und gewaltigen Stimmen bescheren. Erleben Sie also - nicht nur als Klassikexperte - das atemberaubende Opern-Spektakel „Nabucco“- Herausragend, bewegend und tief beeindruckend!

zum Event

Klassik / Konzert

NABUCCO - Oper von Giuseppe Verdi

Stagione D Opera Italiana

am 09.01.2017 um 20:00 Uhr
Meistersingerhalle in Nürnberg

175 Jahre „Nabucco“: Verdis beeindruckendes Meisterwerk auf großer Jubiläumstournee Am 9. März 1842 wurde Giuseppe Verdis „Nabucco“ in der Scala Milano uraufgeführt. Ein Meilenstein in der Musikgeschichte! 175 Jahre danach bringt nun die renommierte „Stagione D’Opera Italiana“ die Inszenierung der Meisteroper als Gastspiel auf Jubiläumstournee. Der Freiheits-Chor „Va pensiero…“ ist zur inoffiziellen Hymne Italiens geworden und bewegt die Menschen wie eh und je. Neben diesem musikalischen Höhepunkt enthält „Nabucco“ eine Fülle mitreißender Arien, Duette und Ensembles und eine packende Handlung. Dargeboten in hervorragender Besetzung mit internationalen Solisten, Chor und Orchester. Über 100 Mitwirkende lassen das alte Babylon wieder auferstehen. Der Zuschauer fühlt sich ins Land der zwei Ströme zwischen Euphrat und Tigris versetzt und erlebt den dramatischen Freiheitskampf der Israeliten. Die „Stagione D’ Opera Italiana“ wurde durch Aufführungen in der ganzen Welt bekannt. Sie wurde im Jahre 1945 von Impresario Fabio Ronchi gegründet und hat ihre Aufführungen in Paris, London, Kairo, Rio de Janeiro und vielen weiteren Städten präsentiert. Mesopotamien im sechsten Jahrhundert vor Christus: König Nebukadnezar II. von Babylon führt sein Reich zu neuem Ruhm. Während seiner Feldzüge wird auch das Volk Israel unterworfen. Es entwickeln sich verhängnisvolle Beziehungen zwischen der jüngeren Prinzessin Fenena und ihrem jüdischen Geliebten Ismael, aber auch mit der angeblichen Schwester Abigaille und dem Kämpfer Zacharias. Eine hochdramatische Spielhandlung um Verfall und Zerstörung, Macht und Intrigen und um Liebe und Freiheit. Im Mittelpunkt steht die unbändige Sehnsucht aller Menschen nach Freiheit. Vom italienischen Volk des 19. Jahrhunderts zur Hymne des Freiheitskampfes gekürt, hat sie auch im 21. Jahrhundert immer noch Bestand und nichts von ihrer Aktualität verloren. Verdis Musik akzentuiert in genialer Weise diese Handlung und übersetzt die emotionalen Höhen und Tiefen in unvergleichliche Klangmalereien. Leitmotivisch zieht sich das „Lied der Freiheit“ des Gefangenchors durch die Aufführung. „Zieht Gedanken, auf goldenen Flügeln, zieht Gedanken, ihr dürft nicht verweilen! Lasst euch nieder auf sonnigen Hügeln, dort, wo Zions Türme blicken ins Tal …“. Der musikalischen Leitung ist es meisterlich gelungen, die unerhört farbige Vielfalt dieser Musik mit Flöten und Geigen, Trompeten und Posaunen, Pauken und Blechbläsern in ihrer Sentimentalität, aber auch Brutalität beeindruckend darzustellen. Imposante Bühnenbilder, prachtvolle historische Kostüme und die fast magisch wirkenden beleuchteten Kulissen geben der Aufführung einen weiteren eindrucksvollen Charakter, der die Monumentalität dieser Oper nur noch unterstreicht. Eine Oper auf Tournee zu bringen stellt auch eine besondere künstlerische Herausforderung dar: Sänger und Orchester, Regie und Technik müssen sich bei jeder Spielstätte neu auf die atmosphärischen und akustischen Gegebenheiten einstellen. Nur so können die mitreißenden Arien, Duette und Ensembles dem Publikum einen stimmungsvollen Abend bei unvergleichlicher Musik und gewaltigen Stimmen bescheren. Erleben Sie also - nicht nur als Klassikexperte - das atemberaubende Opern-Spektakel „Nabucco“- Herausragend, bewegend und tief beeindruckend!

zum Event

Comedy / Sonstiges

Otto

Holdrio Again - LIVE

am 18.05.2017 um 20:07 Uhr
Sparkassen Arena in Jena

Aufgrund des großen Erfolgs: Holdrio Again Live 2017 Ein Jahr lang hat Otto Waalkes mehr oder weniger hinter den Kulissen gewirkt: er hat synchronisiert, produziert, geschauspielert, viel gemalt und ausgestellt – die Ausstellung seiner Werke ist inzwischen abgebaut, die Filme sind gelaufen, die Fernsehshow läuft Mitte November im ZDF. Jetzt geht Otto endlich dahin zurück, wo er hingehört und hergekommen ist: auf die Bühne. Und das inzwischen schon im 101. Jahr!

zum Event

Kunst & Kultur / Vorlesung

Benjamin von Stuckrad-Barre

Panikherz

am 13.11.2016 um 20:00 Uhr
Kulturboden Hallstadt in Hallstadt

Er wollte genau da rein: zu den Helden, in die rauschhaften Nächte – dahin, wo die Musik spielt. Erst hinter und dann auf die Bühne. Unglaublich schnell kam er an, stürzte sich hin- ein und ging darin fast verloren. Udo Lindenbergs rebellische Märchenlieder prägten und verführten ihn, doch Udo selbst wird Freund und später Retter. Benjamin von Stuckrad-Barre erzählt eine Geschichte, wie man sie sich nicht ausdenken kann: Er wollte den Rockstar-Taumel und das Rockstar-Leben, bekam beides und folgerichtig auch den Rockstar-Absturz. Früher Ruhm, Realitätsverlust, Drogenabhängigkeit. Und nun eine Selbstfindung am dafür unwahrscheinlichsten Ort – im mythenumrankten Chateau Marmont in Hollywood. Was als Rückzug und Klausur geplant war, erweist sich als Rückkehr ins Schreiben und in ein Leben als Roman. Drumherum tobt der Rausch, der Erzähler bleibt diesmal nüchtern. Schreibend erinnert er sich an seine Träume und Helden – und trifft viele von ihnen wieder. Mit Bret Easton Ellis inspiziert er einen Duschvorhang, er begegnet Westernhagen beim Arzt und Courtney Love in der Raucherecke und geht mit Thomas Gottschalk zum Konzert von Brian Wilson. Andere sind tot und werden doch gegenwärtig, Kurt Cobain, Helmut Dietl. Stuckrad-Barre erzählt mit seiner eigenen Geschichte zugleich die Geschichte der Popkultur der letzten 20 Jahre. Panikherz ist eine Reise in die Nacht, eine Suche nach Wahrheit, eine Rückkehr aus dem Nebel.

zum Event

Kunst & Kultur / Vorlesung

Benjamin von Stuckrad-Barre

Panikherz

am 14.11.2016 um 20:00 Uhr
Zentrum in Bayreuth

Er wollte genau da rein: zu den Helden, in die rauschhaften Nächte – dahin, wo die Musik spielt. Erst hinter und dann auf die Bühne. Unglaublich schnell kam er an, stürzte sich hin- ein und ging darin fast verloren. Udo Lindenbergs rebellische Märchenlieder prägten und verführten ihn, doch Udo selbst wird Freund und später Retter. Benjamin von Stuckrad-Barre erzählt eine Geschichte, wie man sie sich nicht ausdenken kann: Er wollte den Rockstar-Taumel und das Rockstar-Leben, bekam beides und folgerichtig auch den Rockstar-Absturz. Früher Ruhm, Realitätsverlust, Drogenabhängigkeit. Und nun eine Selbstfindung am dafür unwahrscheinlichsten Ort – im mythenumrankten Chateau Marmont in Hollywood. Was als Rückzug und Klausur geplant war, erweist sich als Rückkehr ins Schreiben und in ein Leben als Roman. Drumherum tobt der Rausch, der Erzähler bleibt diesmal nüchtern. Schreibend erinnert er sich an seine Träume und Helden – und trifft viele von ihnen wieder. Mit Bret Easton Ellis inspiziert er einen Duschvorhang, er begegnet Westernhagen beim Arzt und Courtney Love in der Raucherecke und geht mit Thomas Gottschalk zum Konzert von Brian Wilson. Andere sind tot und werden doch gegenwärtig, Kurt Cobain, Helmut Dietl. Stuckrad-Barre erzählt mit seiner eigenen Geschichte zugleich die Geschichte der Popkultur der letzten 20 Jahre. Panikherz ist eine Reise in die Nacht, eine Suche nach Wahrheit, eine Rückkehr aus dem Nebel.

zum Event

Rock & Pop / Sonstiges

Echoes - An Acoustic Tribute To Pink Floyd

Barefoot To the Moon

am 18.02.2017 um 20:00 Uhr
Konzerthalle in Bamberg

Mit hunderten absolvierten Konzerten vor zigtausenden Zuschauern im In- und Ausland - darunter Festivals mit Jethro Tull, Joe Cocker, Manfred Mann, Asia u.v.a. - sind Echoes eine der erfolgreichsten Pink Floyd-Tributebands weltweit. Dabei machen sie dem Original nicht nur musikalisch, sondern auch mit bombastischen und extrem aufwändigen Liveshows alle Ehre. Es ist ein Spektakel, attestierte selbst die Süddeutsche Zeitung. Seit 2015 beschreiten Pink Floyds Meisterschüler (Vogtland-Anzeiger) zusätzlich einen komplett anderen Weg und wagen ein spannendes Experiment: Pink Floyd akustisch - ohne Verstärker, Netz und doppelten Boden. Kann so etwas funktionieren? Kann man eine Musik, die wie kaum eine andere von ausladenden synthetischen Sound-Landschaften, verschachtelten elektronischen Klangkaskaden und ungeheurer atmosphärischer Dichte lebt, in eine derart reduzierte Form bringen, ohne dass man die Songs dabei beschädigt? Oder anders formuliert: Kann man barfuß zur dunklen Seite des Mondes gehen? Mit ihrer Akustik-Show Barefoot To The Moon treten Echoes den Beweis an. Dabei wird die Band um den Ausnahme-Gitarristen und -Sänger Oliver Hartmann (Rock Meets Classic, Avantasia) von einem Streichquartett des Bohemian Symphony Orchestra Prague unterstützt. Die komplexen Songs der britischen Rock-Giganten werden sorgsam entkleidet und mit spartanischem, teils ungewöhnlichem Instrumentarium auf die wesentlichen Strukturen reduziert. Dabei geht keineswegs die einzigartige Magie dieser Musik verloren, im Gegenteil. Vertraute Klänge wechseln ihre Farbe und bislang versteckte Nuancen treten hervor. Im quasi nackten Zustand offenbart sich eine faszinierende fragile Schönheit, die so bislang noch nicht zu hören war. Kurz gesagt: Echoes legen die Essenz von Pink Floyd frei.

zum Event
Open Air Schloss Eyrichshof

News

Wir informieren dich über alle aktuellen Neuigkeiten zu den Vorverkaufsstarts und die wichtigsten Infos zu Shows, Events, Verlegungen, Absagen und noch vieles mehr!

mehr erfahren

The Gospel People (Quelle: Pressefoto)

Events

Finde zahlreiche Shows in deiner Region, deine Lieblingskünstler und den schnellsten Weg zu deinen Tickets! Klick dich jetzt ganz einfach durch unsere Veranstaltungen!

mehr erfahren